Noch keine Kommentare

1. Mai (Wander-)Tag zur Greutterwaldhütte

Am 1. Mai findet traditionsgemäß der Wandertag statt. So trafen auch um ca. 10.30 Uhr die ersten Mutigen ein. Mutig? Es hatte den ganze Morgen über geregnet, es war kühl und ungemütlich. Folglich suchten alle erst mal Zuflucht in der Greutterwaldhütte. In der Hütte war es kalt und ungemütlich. Allerdings legten alle rasch Hand an, öffneten Fensterläden, bauten Bierbänke auf und befeuerten den Holzofen. Nach einer Stunde war alles bereit und fast schon behaglich warm. Wie verabredet trafen nun nach und nach Gäste ein bis etwa 30 Besucher herzliche, gute Laune in der Greutterwaldhütte verbreiteten. Lediglich zwei Mutige waren bei dem Wetter zu einer kurzen Wanderung aufgebrochen. Doch immer fünf Radfahrer nahmen die besondere Herausforderung an, von Stuttgart zur Hütte zu fahren. Dann wurde auch bereits der Grill angeworfen und die Salate aufgebaut. Nach einem Tischgebet konnten sich alle an leckeren Salaten, Würsten und Fleisch laben. Selbstverständlich durfte auch frisch gebrühter Kaffee nicht fehlen. 🙂 Und so hatten alle miteinander doch noch (trotz Regen) viel Spaß und reichlich Gelegenheit für gute Gespräche. Sogar ein Fußball-Spiel war am Nachmittag möglich, als der Regen es endlich aufgegeben hatte, uns die gute Laune zu verderben.

Danke auch nochmals an alle helfenden Hände und an alle, die zum Potluck beigetragen haben!

Einen Kommentar posten