Noch keine Kommentare

2. Gebets- und Lobpreisabend

Slider_Gebetsabend_Lobpreis

Bereits um 17 Uhr trafen sich die ersten Beter, um Gott zu danken und ihn zu preisen. Nach und nach gesellten sich mehr Beter dazu. Es war eine stille, angenehme, auferbauende Atmosphäre. Dazwischen mischte sich Lobpreis, unplugged – nur mit Gitarre. Wir in der Lobpreis-Team verwöhnten City Chapel genossen diese intimere Form des Lobpreises. Zwischen den Gebeten mischten sich Psalm-Worte, die Gottes Wort in unserer Mitte lebendig werden ließen.

Ab 19 Uhr begann der offizielle Teil des Abends. Wir starteten mit Lobpreis und inzwischen hatten sich – trotz Urlaubszeit und Fußballspiel im Fernsehen – über 30 Beter versammelt. Mit Freude, Dankbarkeit und auf lebendige Art beteten die Anwesenden dann. Es war eine herrliche Atmosphäre. Gegen 20 Uhr teilte uns Timothy seine Beobachtungen zum Gebet anhand des Jakobus-Briefs weiter, dann nahmen wir gemeinsam das Abendmahl ein. Anschließend gaben ein paar Beter teilweise bewegende Zeugnisse, wo Gott in ihr Leben eingegriffen hatte. Den Abschluss bildeten Gebet und Lobpreis. Alles in allem war der Abend gefüllt mit Gebet, Lobpreis und Zeugnissen.

Viele wünschen sich eine baldige Wiederholung. Ein Lichtblick: Wir treffen uns jeden 1., 2. und 4. Mittwoch im Monat in der M12 zum öffentlichen Gebet. Alle Beter sind dazu herzlich eingeladen!

Einen Kommentar posten