Noch keine Kommentare

community PLUS

Community – hier trafen sich am Mittwoch wieder alle Hauskreise – wie bei community PLUS so üblich an drei verschiedenen Orten; Ludwigsburg, Stuttgart Mitte und Möhringen.

Community in der M12:

In der M12 starteten wir kurz nach 19.30 Uhr mit etwa 30 Leuten nach kurzer Begrüßung in den Abend mit Lobpreis. Gerd brachte uns durch einen Blick auf das Leben des Jakobus das Gebet näher (interessant: Jakobus hatte den Beinamen „Kamelknie“ weil er so lange und anhalten vor Gott auf den Knien gebetet hatte). Danach wurde es praktisch: Wir beteten für verschiedene Anliegen in Gruppen. Gegen Ende hatten wir eine gemischte Zeit des Gebetes und Lobpreises mit Zeugnissen von Leuten, die durch Gebete schon Wunder erlebt hatten. Es waren sehr bewegende Minuten in einer fast schon familiären Atmosphäre. Am Ende des Abends blieben Einzelne noch teilweise fast eine Stunde zu Gesprächen und Gebeten da. Wir danken allen für diesen gelungenen Abend!

Community in Möhringen:

Liebe Chapler,
mit großer Freude darf ich Euch über unseren CC-Süd-Abend (03.09.2014) in Möhringen berichten. Wir starteten um 19:30 Uhr und waren ca. zw. 30 – 40 Teilnehmer, die mit Lobpreis und Anbetung erst einmal bei Gott ankommen durften. Im Anschluss hat uns Erich Schmidt mit einem Input aus 2. Kor. 3,18 ermutigt und gestärkt, wo es um die Freiheit in Jesus Christus und dem Kennzeichen im neuen Bund geht:

18 Ja, wir alle sehen mit unverhülltem Gesicht die Herrlichkeit des Herrn. Wir sehen sie wie in einem Spiegel, und indem wir das Ebenbild des Herrn anschauen, wird unser ganzes Wesen so umgestaltet, dass wir ihm immer ähnlicher werden und immer mehr Anteil an seiner Herrlichkeit bekommen. Diese Umgestaltung ist das Werk des Herrn; sie ist das Werk seines Geistes. (NGÜ).

Mich persönlich hat das sehr auferbaut und mir wieder klar gemacht, dass der HERR in mir und durch mich das Gute wirkt durch seinen wunderbaren Hl. Geist und nur ER allein! Welch eine Freude.
Schön fand ich auch, dass wir Gedanken, Eindrücke, was uns wichtig geworden ist in der Runde weitergeben durften oder als Gebet formulieren konnten. Der Abend war gefüllt mit Lobpreis, Anbetung und Gebet. Für mich und hoffentlich alle anderen war das ein reich gesegneter Abend. Danke an alle Organisatoren. Gott segne Euch.

Alles Liebe,
Claudia Grimm

Einen Kommentar posten