Noch keine Kommentare

Die Explorer beim Geländespiel auf Burg Teck

Während andere am 11.11. den Beginn des Karneval feiern, machten sich die Explorer-Kids der City Chapel lieber auf die Socken zu einem abenteuerlichem Geländespiel. Rund um die steilen Berghänge der Burg Teck, mussten die in zwei Gruppen aufgeteilten Kids (Mädchen gegen Jungs) die in einer Karte eingezeichneten Checkpoints rund um die Burg finden und „abhaken“. Unter den Checkpoints waren spannende Locations, wie das „Sybillenloch“ oder die „Veronikahöhle“. Auch den in Kletterkreisen bekannten „gelben Fels“, den ehemaligen Segelflugplatz und das „berühmte“ Windloch mussten die Kids finden. Dabei durften sie „frei Schnauze“ nur anhand einer (old-school 🙂 Papierkarte ihre Route wählen. Neben dieser Orientierungsaufgabe musste die Jungsgruppe zusätzlich besonders aufpassen, um nicht von den Mädels „erwischt“ zu werden. Denn die Mädels wollten unbedingt eine „Geheiminformation“ erbeuten, die die Jungs mit sich führten 🙂 …. Während die Mädels dem Jungs an einem Checkpoint auflauerten, „robbten“ die Jungs buchstäblich querfeldein und abseits der (ohnehin schon schmalen) Trails durch den Wald… so wollten sie den Mädels entkommen. Ihr wollt wissen, ob es Ihnen gelungen ist?! Tja, das bleibt das Explorer-Geheimnis…. 🙂

Am Nachmittag jedenfalls waren alle Explorer-Kids müde aber glücklich vom abenteuerlichen Fußmarsch rund um die Burg Teck. Bei einem Lagerfeuer und gegrilltem Stockbrot und Würstchen wurden die Erlebnisse des Nachmittags zum Besten gegeben. Ein toller Ausflug der Explorer – sicherlich nicht der Letzte!

Einen Kommentar posten