Noch keine Kommentare

Großer Lobpreis- und Gebetsabend

Am Samstag, 20. Februar 2016 war es wieder soweit: Der große Lobpreis- und Gebetsabend öffnete seine Tore. Bereits ab 18 Uhr begann der Abend mit einem stillen vor Gott kommen. Bei leiser Musik konnten die Gäste still auf Gott horchen, Seine Gegenwart bewusst machen und beten. Es tut gut, auf diese Weise aus der Hast des Alltags einmal zur Ruhe zu kommen.

Um 19:30 Uhr gaben die Veranstalter des Abends dann eine kurze Anleitung zu den einzelnen Gebetsstationen, die im ganzen Saal verteilt waren. Das übergeordnete Thema war das Vaterherz Gottes. Kurze Zeit später hatte sich der Raum schon gut gefüllt und die Lobpreis-Gruppe führte die Besucher in den Lobpreis. Schon von Anfang an war die Atmosphäre sehr gut, angenehm, frei. Zwischen den einzelnen Liedern fand sich auch immer wieder Zeit, laut zu beten.

Irgendwie verging die Zeit wie im Fluge. Claudia gab dann ungefähr zur Halbzeit ein sehr lebendiges und bewegendes Zeugnis aus ihrem Leben. Gott hatte es so geführt, dass Claudia auch vom Vaterherz Gottes berichtete. Anschließend kehrten wir zum Lobpreis zurück.

Gegen Ende nahmen wir alle gemeinsam das Abendmahl ein. Ein Mitglied des Gebets-Teams hatte dazu zwei israelische Brote gebacken, die ganz einfach wunderbar schmeckten. Gegen 21 Uhr fand der wunderschöne Abend dann sein Ende. Wir wollen den Beteiligten nochmals ganz, ganz herzlich unseren Dank aussprechen, es war sehr schön, Gott gemeinsam anbeten zu dürfen!

Der nächste Lobpreis-Abend findet bereits im April statt. Wir freuen uns, euch alle wiederzusehen.

Einen Kommentar posten