Noch keine Kommentare

KÖNIGSkinder-Tage

Der Start in die Sommerferien fing für 16 Kinder und 3 Mitarbeiter richtig königlich an. Vom 31.07. – 01.08.14 fanden in Rohr unsere ersten Ferien-Aktionstage statt. Von 9:00 – 17:00 Uhr erlebten wir ein abwechslungsreiches Programm.

Am Donnerstag wurde es dann richtig bunt. Anhand von fünf Farben ging es durchs Evangelium. Abschließend lag der Fokus noch einmal auf der Farbe gold: Gold steht für König und heilig. Unser Gott ist der König der Könige. Und wir dürfen durch Jesus zu ihm kommen und werden so zu Königskinder.

Nach einer super leckeren Pizza stürmten wir in den Park um die Ecke. Nachdem es die vorigen Tage sich schön ausgeregnet hatte, hat Gott uns den ganzen Nachmittag mit wunderbarem Wetter beschenkt. Wir erkundeten Gottes Schöpfung und erstellten eine Leinwand mit den Evangeliumsfarben. Jetzt wurde geplanscht und einfach die Gemeinschaft genossen.

Am nächsten Tag vertieften starteten wir mit einem lustigen Spiel.

Plötzlich stürmte der Bote des Königs Amazing den Raum und forderte alle auf an der königlichen Olympiade teilzunehmen. Nur wer genug Punkte sammeln würde, dürfte zum königlichen Mahl erscheinen.
An verschiedenen Stationen konnten die Kinder sich auf die Begegnung mit dem König vorbereiten und kräftig Punkte sammeln für Ihren Einlass zum Mahl. Z.B. musste ein Porträt des Königs weitergemalt werden, da der berühmte Maler krank wurde. Oder die Kinder mussten an einer Station einüben, ein guter Vortester des königlichen Essens zu sein – nicht das der König vergiftet würde. Oder sie durften auf einen Laufsteg den königlichen Gang mit Stöckelschuhen oder Männerschuhen einüben.

Die Kinder legten sich dermaßen ins Zeug. und waren höchst erschrocken, als der König später wieder erschien, um den Punktestand zu sehen. Kein Kind hatte genug Punkte erreicht, trotz aller Mühe! Alle setzten sich und wir Vertieften die Farbe grün. Grün steht für Wachstum. So wie die ganze Natur um uns herum wächst und blüht, wollen auch wir im Glauben wachsen. Anhand von dem Sixpack entdeckten wir was wichtig ist für unser Wachstum. Und wir entdeckten neu, dass wir rein gar nichts zu Gottes Liebe dazuverdienen können. Jesus hat alles am Kreuz für uns getan. Der König schaute noch einmal in die Runde. Er ging auf das erste Kind zu, kniete sich vor ihm nieder, malte ein Herz auf seine Hand und erklärte, dass es zum Mahl kommen darf, weil der König es liebt. Reih um wiederholte sich diese gute Botschaft.
Das war auch für die Mitarbeiter ein besonderer Moment.

Zu Mittag gab es das Lieblingessen aller Kinder in einem festlich geschmückten Saal.

Den Nachmittag verbrachten wir mit herrlichem Wetter beim Stockbrot grillen (wobei ganz liebe Chapler uns schon das Feuer vorbereitet hatten) und ausgiebiger Freispielzeit im Wald.
Ausgetobt und dankbar wanderten wir zurück in die alte Rohrer Schule und alle Eltern durften ihre Kinder abholen und ins Bett bringen 🙂

An dieser Stelle noch einmal Danke an jede helfende Hand!
Cathleen und Silvy

Einen Kommentar posten