Noch keine Kommentare

Missionseinsatz in Tansania 2014

2014_Tansania-001

Total gesegnet ist unser zwölfköpfiges Team am Sonntag, dem 17. August aus Tansania zurückgekommen. Sie haben vom ersten Tag an bis zum Schluss die bewahrende Hand Gottes erlebt und viele sichtbare und unsichtbare Engel um sich herum gehabt in Form von Zollbeamten, Taxifahrer, usw.

Die Reise ging über Dubai nach Daressalam, von da mit einem Inlandsflug weiter nach Mwanza am Victoria See. Nach neunstündiger Fahrt auf an einer antiquarischen Fähre kamen sie dann morgens um 6:00 Uhr wohlbehalten am Kemondo Bay an. Dort befindet sich ein Waisenheim für circa 150 Kinder und eine Schule mit 400 Kinder. Unsere Deborah Drotleff haben wir vor 4 Jahren dort hin ausgesandt, wo sie die Arbeit unter der Leitung von Johannes Kazimbazi, einem einheimischen Pastor, koordiniert. Während der Zeit in Kemondo konnten viele Arbeiten erledigt werden, zum Beispiel den Bau eines Spielplatzes, den Aufbau einer Soundanlage, welche das Team komplett im Gepäck mitgebracht hat; und das Erstellen einer internetfähigen Telefonanlage für das gesamte Gelände, bei der 400 m Leitungen verlegt wurden mit Routern usw. Der Kontakt und die Arbeit mit den Heimkindern und Jugendlichen stand auch im Zentrum des Einsatzes. So konnten viele neue Freundschaften geschlossen werden und Impulse gesetzt werden. Das Team war wie von Gottes Hand zusammengestellt. Es herrschte eine wunderbare Einheit im Team, viel Einsatzfreude, Hingabe und Liebe füreinander und den Menschen Vorort.

2014_Tansania-002

Das Chapel-Team war sehr beeindruckt von Debbie, die dort einen gesegneten und vollmächtigen Dienst tut und vielen Einheimischen und ausländischen Mitarbeitern ein großes Vorbild ist. Sie ist eine Frau nach dem Herzen Gottes. Ihre vielen Erlebnisse wurden zu einer starken Ermutigung für das Team.

GiraffeDurch den Einsatz konnte die Verbindung zwischen City Chapel, Deborah und der Arbeit vor Ort vertieft werden. Auch konnte unser Pastor Roland, der den Einsatz geleitet hat, gute Gespräche führen mit Pastor Johannes Kazimbazi, um über weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu sprechen. Auf der Rückreise machte das Team wieder Halt in Daressalam, wo die Eltern von Debbie die Arbeit der Organisation leiten. Auch von ihnen bekamen sie sehr wertvolle Impulse mit auf den Weg. Aus Dankbarkeit für das motivierte Team schenkte Familie Drotleff ihnen eine knapp zwei Meter hohe geschnitzte Giraffe, die tatsächlich mit dem Team in der Chapel angekommen ist und ihren Ehrenplatz bekommen wird.

Wir danken Gott für ein gutes, motiviertes Team, was zum Segen für die Menschen in Tansania werden konnte.

Einen Kommentar posten