Noch keine Kommentare

Rumänien 4.0 – 2017

Zum 4. Mal machte sich ein Team mit hochbegabten Chapelanern auf den Weg in die große Walachai nach Rumänien zu Familie Oprescu, die dort missionarisch unter Roma arbeitet.

Kaum gelandet, schon kam uns ein heißer Wind entgegen: 37°C – allen war sofort klar: uns würde eine heiße Zeit bevorstehen.

Aufgaben gab es auch dieses Jahr wieder zahlreich: Zum einen standen Betonier-Arbeiten für ein Romahaus auf dem Plan für eine Familie mit vier Kindern, deren Vater kürzlich an Krebs verstarb. Außerdem konnten wir ein komplettes Dach inklusive Holzkonstruktion erstellen. Jeder packte tatkräftig an und manch eine(r) hat ganz neue praktische Seiten an sich entdecken können.

Auch auf der Gemeinde-Base gab es einiges zu tun – neben Malerarbeiten sind bei aufwendigen Schreinerarbeiten am Ende wertige Einbauregale entstanden – man könnte es auch einen begehbaren Kleiderschrank nennen, von dem alle Teams zukünftig profitieren werden J.

Wer viel arbeitet, muss natürlich auch viel essen. Hier stand natürlich nur bestes Biogemüse aus dem hauseigenen Garten auf dem Speiseplan. Dabei kamen die Kochkünste aus dem Team voll zum Einsatz.

Neben dem Praktischen hatten wir auch viele weitere Möglichkeiten, den Romas direkt Gutes zu tun: so haben wir einen Ehe-Abend durchgeführt, der erstaunlich gut angenommen wurde und bestimmt das eine oder andere hängen geblieben ist. Dazu sollte man wissen, dass das Ehe- und Familienleben bei den Romas durch Alkohol, lange Bettelreisen und Gewalttätigkeit sehr zerrüttet ist. Auch wenn hier noch viel Potential ist, konnten wir doch einen Anfang machen.

Die Woche stand unter den bekannten Bibelversen von 1. Korinther 13: „Die Liebe ist langmütig, ist gütig; die Liebe neidet nicht; die Liebe tut nicht groß,…“, was wir auch bei einem Verwöhn-Abend speziell für junge Mütter, einer Spielstraße für die Roma-Kids und in der Gottesdienstgestaltung umgesetzt haben. Hierbei war schön zu sehen, wie sich jeder vom Team eingebracht hat: Anspiele, Tanz und Zeugnisse haben alle zu einer starken Botschaft beigetragen.

Wir sind Gott sehr dankbar für alles Gelingen und Bewahrung auf dem Bau, Freude und Spaß im Team, Tiefgang und Gottes Nähe in den gemeinsamen Gebets- und Lobpreiszeiten und können nur jedem ans Herz legen, auch einmal selbst Teil eines solchen Abenteuers zu werden!

Einen Kommentar posten


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /kunden/164583_70178/webseiten/citychapel/blog/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:52 Stack trace: #0 /kunden/164583_70178/webseiten/citychapel/blog/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(659): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/164583_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig('livewaf') #2 {main} thrown in /kunden/164583_70178/webseiten/citychapel/blog/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 52