Noch keine Kommentare

Taufe am Breitenauer See 2017

Das Wetter hätte kaum besser sein können: Nicht zu heiß, nicht zu kalt und viel, viel Sonne. Um 9 Uhr trafen die ersten Besucher und Gäste zur Taufe ein, kurz nach 9.30 Uhr trafen sich die Täuflinge mit Roland, um die letzten Schritte zu besprechen. Unser Ältester Fabi war für den Lobpreis eingesprungen und so durften wir noch kurz vor der Taufe Gott anbeten. Einige Schaulustige betrachteten die Szene lächelnd. Roland erläuterte vor etwa achtzig Besuchern die Bedeutung der Taufe und erinnerte daran, dass die Taufe auch ausdrückt, dass wir unsere Sünde hinter uns gelassen haben durch den Glauben an Christus.

Dann war es soweit: nach und nach wurden acht Täuflinge aufgerufen, Claudia las ihnen den jeweiligen Bibelvers vor, dann wurden die Täuflinge von Roland durch Untertauchen getauft durch kurzes Untertauchen – ganz biblisch. 🙂  Nach der Taufe stellten sich Besucher um die Täuflinge, um für sie zu beten und sie zu segnen. Überall auf der Wiese fanden sich kleine Trauben mit Betenden verteilt. Welch schöner Anblick!!

Nach der Taufe wechselten die Besucher ein paar Meter den Hang hoch, um auf Wiesen und unter Bäumen ihre Lager aufzuschlagen, Potluck auszupacken und – so vorhanden – wurden Campingstühle und Campingtische aufgestellt. Das warme Wasser rief viele der Besucher – und nicht wenige Kinder – ins angenehme Nass. An allen Plätzen entfalteten sich tolle Gespräche, Menschen lernten sich kennen und dann war auch der Grill endlich warm, sodass das Potluck nun endlich beginnen konnte.

Selbst Stunden später, gegen 17 Uhr, waren noch Gäste und Besucher auf der Wiese anwesend. Es war einfach ein herrlicher, perfekter Tag. Danke auch dem Event-Team für die Unterstützung!

Einen Kommentar posten